Hilfsnavigation

Schriftgröße anpassen

Volltextsuche

Kopfgrafik Aktuelles


 

Eisflächen 07.12.2016 


Trotz der Kälte der vergangenen Tage sind die Eisflächen auf Seen und Flüssen nicht sicher. Dies gilt auch für den Gondelteich an der Südstraße, neben der „Pyrmonter Welle“. Das Betreten der Eisfläche dort ist lebensgefährlich und nach Verordnung zur Aufrechterhaltung zur öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Stadt Bad Pyrmont verboten.
Für das Betreten der Eisfläche ist eine explizite Freigabe durch die Stadt erforderlich!

Die Eisflächen in Ufernähe mögen durchaus dick und tragfähig erscheinen. An anderen Stellen des Gondelteichs kann die Eisschicht hingegen dünn und brüchig sein. Vor allem Kinder unterschätzen die Gefahr und wagen sich trotz Verbots-schildern aufs Eis.
Dadurch drohen bei Einbrüchen ins Eis erhebliche Gesundheitsgefahren.
Die Stadt Bad Pyrmont appelliert an die Eltern, ihre Kinder nicht aufs Eis zu lassen. Ein unerlaubtes Betreten von Eisflächen kann zudem mit einer Geldbuße geahndet werden.

Sollte bei andauerndem Dauerfrost durch Messung der Dicke der Eisflächen an mehreren Stellen die Tragfähigkeit festgestellt werden, wird auch über die Presse und die Homepage der Stadt die Bevölkerung informiert und das Betreten auf eigene Gefahr erlaubt

Autor: Stadt Bad Pyrmont, 07.12.2016
Quelle: PT2016-01