Hilfsnavigation

Schriftgröße anpassen

Volltextsuche

Kopfgrafik Aktuelles


 

Einsatz des regionalen Handwerks beim Neubau des Humboldt-Gymnasiums 21.08.2017 


Vor Beauftragung der Fa. Industriebau Wernigerode GmbH mit der Generalunternehmerleistung für die Planung, Umsetzung und Zwischenfinanzierung des Neubaus des Humboldt-Gymnasiums ist durch die örtliche Politik die Frage aufgeworfen worden, inwieweit das regionale Handwerk in die Baumaßnahme eingebunden wird. Zum damaligen Zeitpunkt ist durch die SIKMa GmbH, die mit der Betreuung des Vergabeverfahrens betraut war, mitgeteilt worden, dass aus Erfahrung bei ähnlichen Projekten die regionale Bauwirtschaft im erheblichen Maße eingebunden ist.

Ca. ein Jahr nach Beauftragung der Industriebau Wernigerode GmbH kann ein positives Resümee bezogen auf den Einsatz regionaler Firmen gezogen werden. Der Generalunternehmer teilte mit, dass alle Gewerke einzeln ausgeschrieben werden. Bei jeder Ausschreibung werden regionale Unternehmen zur Abgabe von Angeboten aufgefordert. Bis auf die Rohbauarbeiten, die durch die Industriebau Wernigerode GmbH selbst erbracht werden, werden alle restlichen Gewerke vergeben. Zum jetzigen Zeitpunkt ist ein Großteil der Leistung bezogen auf die Gesamtbausumme vergeben worden. Insgesamt 13 regionale Firmen (Umkreis von 50 km), darunter auch Unternehmen aus Bad Pyrmont, konnten für die Durchführung der Neubaumaßnahme gebunden werden.

Autor: Stadt Bad Pyrmont, 21.08.2017
Quelle: PT2017-086