Hilfsnavigation

Schriftgröße anpassen

Volltextsuche

Kopfgrafik Aktuelles


 

Anleinpflicht für Hunde ab 01. April bis 15. Juli 2017 13.03.2017 


Alle Jahre wieder: Hunde müssen an die Leine!

Mit den ersten Vorboten des Frühlings entwickelt sich die freie Landschaft wieder zu einer „Kinderstube“. Einige Wildarten, wie z. B. Hase oder Schwarzwild, haben bereits Nachwuchs. Bei anderen Tieren steht dies kurz bevor. In diesem Zustand sind u. a. die tragenden weiblichen Tiere in ihrer Bewegungsfreiheit und Fluchtmöglichkeit stark eingeschränkt. Zudem beginnen die am Boden brütenden Vogelarten jetzt ihr Brutgeschäft.

Zum Schutz dieser Tiere ist im Nds. Gesetz über den Wald und die Landschaftsordnung (NWaldLG) eine allgemeine Brut-, Setz- und Aufzuchtzeit für den Zeitraum vom 01. April bis zum 15. Juli festgelegt. In diesem Zeitraum besteht ein Leinenzwang für Hunde in der freien Landschaft. Hierzu gehören neben den Flächen des Waldes auch die der übrigen freien Landschaft. Streunende oder stöbernde Hunde können insofern eine tödliche Gefahr für Jungtiere darstellen, da im Fall einer empfindlichen Störung wildlebende Tiere vielfach die Versorgung ihres Nachwuchses einstellen.

Die Stadt Bad Pyrmont bittet daher Hundebesitzer, die Leinenpflicht unbedingt zu befolgen. Ein Verstoß gegen die Vorschriften kann mit einer Geldbuße belegt werden.

Die Nutzung von sogenannten Flexi-Leinen ist dabei möglich, solange die Hunde dennoch vom Streunen bzw. Stöbern abgehalten werden können.

In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass im Kurbezirk der Stadt Bad Pyrmont generell ein Leinenzwang besteht. Der Kurbezirk wird wie folgt begrenzt:

Im Norden: Waldrand des Bombergs/Bombergstraße. Im Westen: Schlohweg bis zur Straße „Auf der Schanze“, beide Straßenseiten der Dr.-Harnier-Straße, des Iberggraben-Weges bis Schulstraße, der Marcardstraße bis Oberer Weg, der Herderstraße bis Zimmermannstraße, der Zimmermannstraße und der Emmerstraße bis Höpperbrückenweg. Im Süden: Beide Straßenseiten des Milchweges und der Südstraße. Im Osten: Beide Straßenseiten der Humboldtstraße, der Brunnenstraße (von Humboldtstraße bis Oesdorfer Straße), der Bäckerstraße, der Rathausstraße (von Bäckerstraße bis Vogelreichsweg), des Vogelreichsweges bis zum Waldrand.

Auch der Bergkurpark unterliegt somit im gesamten Jahresverlauf der Leinenpflicht.

Stadt und Stadtforst werden in diesem Jahr ergänzend an diversen Wald- und Feldwegen entsprechende Informationstafeln anbringen.

Autor: Stadt Bad Pyrmont, 13.03.2017
Quelle: PT2017-040