Hilfsnavigation

Schriftgröße anpassen

Volltextsuche

Foto Stadt Bad Pyrmont
Elke Christina Roeder


Aufruf der Stadt Bad Pyrmont »Fairführer« - Neuauflage Wegweiser für fair gehandelte Produkte - Eintragungen noch bis zum 15.12.2017 möglich 24.11.2017 


Der Landkreis Hameln-Pyrmont überarbeitet derzeit eine seit 2015 erstmalig herausgegebene
Informationsbroschüre zum Thema „Fairer Handel“ (Fair Trade).
Hierin soll kreisweit allen Interessierten ein möglichst lückenloser Überblick vermittelt werden,
welche Geschäfte, Cafés und Restaurants fair gehandelte Produkte anbieten und welche Bäckereien,
Caterer und Kantinen fair gehandelte Waren nutzen.
Neben den - mittlerweile schon weit bekannten - Produkten Kaffee und Tee zählen mittlerweile
unter anderem Kekse, Bananen, Blumen, Schokolade und vermehrt auch Textilien zu den fair
gehandelten Erzeugnissen.

Ein breites Wissen zum Thema „Fairer Handel“ wurde bis vor kurzem eher noch als Insidertipp
gehandelt. Dieses soll durch die Neuauflage des „Fairführers“ auch einer möglichst großen
Bevölkerungsgruppe nähergebracht werden.

Der Landkreis möchte mit seinem Engagement für den Einkauf fair gehandelter Produkte>
werben, daher sind die Einträge in der neuen Broschüre kostenlos.

Mit dem Kauf nachhaltig produzierten Erzeugnisse wird nicht zuletzt auch eine Verbesserung
der häufig katastrophalen Produktions- und Arbeitsbedingungen in den sogenannten
„Dritteweltländern“ unterstützt. 
Hierzu muss leider festgestellt werden, dass diese nur allzu oft
von Kinderarbeit, mangelnder Sicherheit und schlechtem Gesundheitsschutz geprägt sind.
Hinzu kommen unauskömmliche Löhne bei der Erzeugung, Vermarktung und Weiterverarbeitung.

Nicht unerwähnt bleiben sollten aber auch ökologische Aspekte. Diese resultieren aus einem
verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt, zu dem alle Erzeuger, Händler und Betriebe,
die das „Fair Trade“-Siegel tragen dürfen, verpflichtet werden.

Der Landkreis Hameln-Pyrmont hat bereits alle ihm bekannten Discounter, Einzelhändler, Cafés,
Kantinen und Restaurants landkreisweit angeschrieben und um Überarbeitung der Kontaktdaten
und Angebote gebeten.

Die Stadt Bad Pyrmont unterstützt den „Fairführer“ und bittet darüber hinaus insbesondere neue
Fair Trade-Betriebe und -Institutionen aus Bad Pyrmont sich möglichst vollzählig anzumelden
und eintragen zu lassen.

Sie können sich sowohl neu anmelden als auch vorhandene Daten ändern.
Die Meldung wird aufgrund der verlängerten Meldefrist noch bis zum 15.12.2017 angenommen.

 

Anmeldeformulare finden Sie auf der Homepage des Landkreises Hameln-Pyrmont unter
https://hameln-pyrmont.de/ > Startseite > Suchfeld > fairtrade (Suchwort eingeben) >
L(Lupensymbol) > Anmeldebogen Fair Trade vom 25.10.2017 oder Shortlink: http://bit.ly/2Bgiswb
Ansprechpartnerin Landkreis HM-PY: Frau Lampen (Tel.: 05151-903 9311).
Ansprechpartner bei der Stadt Bad Pyrmont: Herr Baurat Goretzki (Tel.: 05281- 949 301)

Autor: Stadt Bad Pyrmont, 24.11.2017
Quelle: PT2017-1